Wiesenpflege mit der Sense

Schlagwörter

, , , , ,

Der Frühling war ungewöhnlich kalt dieses Jahr und man konnte sich lange an den Frühjahrsblühern erfreuen. Aus diesem Grund ist es auch günstig, dass wir den ersten Wiesenschnitt am Zelleschen Weg erst für den 05.Juni 2021 eingeplant haben! Wir freuen uns auf viele enthusiastische Sensen-Lehrlinge – und auch für die Erfahreneren unter Euch haben Sensenmeister Lars Lange und Dirk Wehner noch so einige Tricks und Kniffe auf Lager!

  • Einführung: Grundlagen des Sensens & Ökologie der Wiese
  • Materialkunde Sense
  • Bewegungsablauf beim Sensen – praktische Übungen
  • Mittagsimbiss (coronabedingt Selbstversorgung)
  • Sensen auf der Wiese

Wann?         Samstag 05. Juni 2021 9:00 – 15:00 Uhr

Wo?             Wiese am Zelleschen Weg 41 (erreichbar mit Bus Nr. 61, Parkmöglichkeiten Wundtstr.)

Wieviel?      Unkostenbeitrag 30 € (inklusive Material, Imbiss, Sensenverleih)

Anmeldung unter: kontakt@bienesuchtbluete.de

Natürlich beobachten wir die Inzidenz und werden den aktuellen Weisungen Folge leisten. Gut fürs Immunsystem ist der Workshop aber auf jeden Fall: Bewegung an der frischen Luft, in der Natur, mit netten Leuten – und der Sicherheitsabstand versteht sich beim Sensen von selbst! J

Infos: www.bienesuchtbluete.de

Leben zwischen Blütenbausch und Früchterausch

Wunderbar, wir haben beim eku idee Wettbewerb im Herbst gewonnen und Geld zur Verfügung für unser neues Projekt „Blütenbestäuber und Obst – köstliches für Bienen und Menschen – essbare Grünstrukturen im Wohnumfeld“, das wir gemeinsam mit dem Essbarer Stadteil Plauen umsetzen werden.

Bienen lieben Wildbüsche und Obstbäume genauso wie Menschen. Und somit entsteht durch die Pflanzung von Wildhecken in der Stadt eine klassische Win-Win Situation – denn während die Bienen von den Blüten der blühenden Hecken profitieren, können wir und natürlich auch viele verschiedene Vögel, später das Obst genießen.

Schaut Euch um – wo gibt es ungenutzte Rasenflächen in Wohnhöfen, Grünflächen von Genossenschaften, Wohnprojekten, Mehrfamilienhäusern? Viele Flächen eignen sich wirklich gut für die Anpflanzung von Büschen oder auch Bäumen mit essbaren Früchten. Danach sieht es nicht nur schöner aus, sondern die wachsenden Früchte bieten auch im Sommer und Herbst bei gemeinsamen Ernteaktionen einen Zugewinn an Gemeinschaft und Naturerlebnissen. Auch die Naturbildung kommt nicht zu kurz: Stadtkinder wachsen mit dem Lauf der Jahreszeiten in Form von blühenden und zu erntenden Früchten zu bestimmten Jahreszeiten auf und können Tiere und Insekten beobachten, die bis jetzt keinen Grund zum Besuch der Rasenfläche hatten.

Nur 10% der Nahrungsmittel, die in Dresden verkauft werden, kommen laut „Ernährungsrat Dresden„, direkt aus Dresden. Regionalität und Verantwortung für das Wohnungsumfeld und das gemeinsame Pflegen und Ernten im unmittelbaren Wohnungsumfeld ist ein Mittel, um viele zwischenmenschliche Beziehungen zu knüpfen, Kindern und „entwöhnten“ Erwachsenen am Naturerlebnis direkt vor der Haustür teilhaben zu lassen und nicht zuletzt natürlich Insekten einen reichhaltigeren Tisch zu decken.

Save the dates

Schlagwörter

, ,

Auch in diesem Jahr geht es wieder rund – beim Sensen, Pflanzen, Beobachten…… Folgende Aktionen sind (vorerst) geplant:

Hummelköniginnenfrühstück Teil 2: Sonntag, 14.03.2021

Sensenworkshops: Schwerpunkt Sensen – 05.06. & Schwerpunkt Dengeln – 02.10.2021

Tour zu den Standorten des Bienenlehrpfads am 06.06.2021

Am Sonntag den 14.3. gibt es – coronagerecht – Infos rund um die Hummeln – und wenn das Wetter mitspielt können wir an den bei der Pflanzaktion im Oktober von unseren zahlreichen fleißigen Teilnehmern gesetzten Krokussen auch schon Hummelköniginnen beobachten. Bienen waren jedenfalls an den sonnigen Tagen schon viele zu sehen.

Sensen am Flughafen

Diesen September wichen wir mit dem Sensenworkshop auf eine Wiese gleich beim Flughafen aus. Das Gras stand wie auf den Fotos zu sehen nicht besonders hoch – das störte aber den Erkenntisgewinn keineswegs!!! Unsere Teilnehmer waren alle super motiviert, eine großartige Gruppe. Und Sensenmeister Lars erklärte alle Feinheiten und Kniffe des Sensens wieder in gewohnter Manier!

Sensenworkshop 2020 der Zweite

Auch in diesem Spätsommer wird wieder fröhlich gesenst und gedengelt!

12.09.sensenworkshop

  • Einführung: Grundlagen des Sensens & Ökologie der Wiese
  • Materialkunde Sense und Technik des Dengelns
  • Bewegungsablauf beim Sensen – praktische Übungen
  • Mittagsimbiss
  • Sensen auf der Wiese

Wann?         Samstag 12. September 2020 9:00 – 15:00 Uhr

Wo?             Wiese am Zelleschen Weg 41 (erreichbar mit Bus Nr. 61, Parkmöglichkeiten Wundtstr.)

Wieviel?      Unkostenbeitrag 30 € (inklusive Material, Sensenverleih)

Anmeldung unter: kontakt@bienesuchtbluete.de

Natürlich beobachten wir die aktuelle Situation und werden den Weisungen der Gesundheitsämter Folge leisten! Gut fürs Immunsystem ist der Workshop aber auf jeden Fall: Bewegung an der frischen Luft, in der Natur, mit netten Leuten – und der Sicherheitsabstand versteht sich beim Sensen von selbst!