Hummelköniginnenfrühstück! Was ist denn das? Im Frühjahr erwachen die jungen Hummelköniginnen aus dem Winterschlaf. Sie benötigen jede Menge Nahrung, denn eine anstrengende Zeit liegt vor ihnen. Sie müssen ein Nest suchen, um dort ihre Nachkommenschaft aufzuziehen. Hummelköniginnen fliegen schon recht früh im Jahr, wenn die Umgebungstemperaturen noch sehr niedrig sind. Hummeln schaffen das da sie anders als die meisten Insekten ihre Flugmuskulatur durch Stoffwechselenergie auf eine Temperatur von über 30° aufwärmen können. Das hat jedoch seinen Preis: sie benötigen viel Nektar als Nahrung und sind deswegen auf Pflanzen angewiesen, die wie sie schon früh im Jahr erwachen.

Aus diesem Grund haben wir auf einer Wiese des Neuen Annenfriedhofs viele Elfenkrokusse und Kornelkirschen, typische Frühjahrsblüher, für die Hummeln gepflanzt. Die Stiftung für Soziales & Umwelt der Stadtsparkasse Dresden hat dieses Projekt gefördert und sowohl wir, als auch zahlreiche Hummeln möchten dafür DANKE sagen.

Überreichung der Stiftungsurkunde am 5.10.19 an AG „Biene sucht Blüte“ (Foto v.l.n.r.: Andreas Störmer, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Filialdirektor Löbtau; Claudia Sperling (BsB); Lara Schink (Verband der Annenfriedhöfe)