Fleißige Helfer waren gesucht – und trotz Regen kamen sie zum Glück auch. Ein großes Dankeschön an Alle – ohne Euch wäre es nicht geglückt: 10.000 Krokusse und 2 Kornelkirschen wurden auf einer Wiese des Neuen Annenfriedhofs gepflanzt.  Im nächsten Frühjahr bieten sie Hummeln wertvolle Nahrung! Rund um die Hummel gab es auch noch viele Informationen: Dr. Anna Kosubek informierte über den Lebenszyklus der Hummel und warum sie auf die hübschen Frühblüher wie es Krokus (Crocus tomasinianus) und Kornelkirsche (Cornus mas) sind angewiesen sind. Der Hummeltischler Jan Gubisch erklärte Groß und Klein wie man Hummeln m Garten in einem Hummelkasten Unterschlupf geben kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alle Mitwirkenden konnten dann noch ein paar eigene Krokusse mitnehmen – und nächstes Jahr wenn die Krokusse blühen schauen wir alle wie die Hummeln sich an dem  reichhaltigen Frühstück erfreuen!

Wir danken Frau Lara Schink (Neuer Annenfriedhof Dresden) sowie Pfarrer Lechner (Ev. Luth. Pfarrgemeinde Frieden und Hoffnung Dresden) für die Unterstützung der ganzen Aktion!