Schlagwörter

, , ,

IMG_1608

Am Zelleschen Weg gibt es eine Wiesenfläche, die von einfachem Rasen in eine blühende Bienen- und Schmetterlingswiese umgewandelt wird.

Um dem künftigen Blütenmeer eine kleine Starthilfe zu geben, riefen wir am 18. Oktober zu einer Initialpflanzung bienen- und schmetterlingsfreundlicher Blühpflanzen auf. Mit 15 Leuten, viel Spaß, Gedrängel, Muskelkraft und leckerem Buffet wurde ein 10 m² großes Wiesenstück 15 cm tief von Grassoden und Mutterboden befreit und mit Sand aufgefüllt. Darauf verteilten wir 3 cm unkrautfreien Grünkompost. In ebenfalls mit Grünkompost angereicherte Pflanzlöcher pflanzten wir 40 ausgewählte Wildpflanzenstauden mit Silene dioica, Salvia pratensis, Knautia arvensis, Malva moschata, Lotus corniculatus, Centaurea jacea, Linaria vulgaris und Campanula rapunculoides. Den Abschluß bildete eine dünne Einsaat einer reinen Blühpflanzenmischung ohne Grasanteil (Samenmischung 01 „Blumenwiese“), die uns die Firma Rieger-Hofmann freundlicherweise zusammengestellt hat.

Nun sind wir schon sehr gespannt, wie sich dieser Bereich der Wiese in den nächsten Jahren entwickeln wird. Werden sich die Blühpflanzen über den abgemagerten, grasfreien Bereich ausweiten oder werden stattdessen die einwandernden Gräser die Oberhand gewinnen? Für nächstes Jahr planen wir, weitere solche Initialflächen anzulegen, um über den Projektverlauf die zeitlich gestaffelten Fortschritte der einzelnen Abschnitte beobachten zu können.

Weitere Aktionen könnt Ihr hier verfolgen.

IMG_1658

Das fertige Pflanzfeld mit Einfassung und Schildchen.

 

Advertisements