Wildbienen und Honigbienen fühlen sich wohl an Dresdner Schulen

Im Bienenprojekt des Gymnasiums Bürgerwiese regt sich etwas. Aus der Projektgruppe der Woche der Nachhaltigkeit im letzten Jahr hat sich eine AG im Rahmen des Ganztagsangebots der Schule entwickelt, die von Biene Sucht Blüte betreut wird und die volle Unterstützung der Schulleitung und des Fördervereins hat.

Den Winter über haben die Schülerinnen eine Bienenbeute selbst gebaut, in die bei Gelegenheit ein Schwarm einziehen soll. Bis es so weit ist, wurde ein Bienenvolk als Leihgabe von einem unserer Imker aufgestellt, sodass es nun auf dem Schulhof endlich summt! Die Beuten sind sogenannte Top Bar Hives, welche sich besonders leicht selbst anfertigen lassen und für Kinder gut geeignet sind, da keine schweren Zargen gehoben werden müssen.

Top Bar Hive Bürgerwiese

Dieses Schuljahr wurde auch ein bienenfreundlicher und anschaulicher Schulgarten geplant, der die ganze Saison blühen soll. Mit Blumen, Kräutern, Obst und Beeren geschmückt, werden nicht nur für die Wild- und Honigbienen, sondern auch für die Schülerinnen und Schüler gesunde Naschereien vorhanden sein. Gemeinsam mit der AG Weltreise Essen hat die Gruppe ein paar Kübel mit Gemüse und Trachtpflanzen bepflanzt. Die Umrahmungen für Hochbeete wurden in der diesjährigen Woche der Nachhaltigkeit gebaut und im nächsten Schuljahr, wenn die Baumaßnahmen der neuen Schule abgeschlossen sind, soll so ein Teil des Rasens zum Blühen gebracht werden.

Kleine Wildbienenforscher

Die 103. Grundschule Unterm Regenbogen lud uns im Rahmen ihrer Projektwoche ein, den Schülern die Welt der Wildbienen näher zu bringen. Nachdem eine zweite Klasse bereits einen Imker besucht hatte, konnte sie zum Abschluss der Woche auch unsere heimischen Wildbienen näher kennenlernen. Gemeinsam erkundeten wir die Vielfalt an Blüten auf dem Schulhof und stellten fest, dass viele der für Bienen nützlichen Pflanzen von ganz allein wachsen, wenn man sie lässt. An verschiedenen Stationen konnten die Schüler dann das Leben einiger spannender Wildbienenarten näher erkunden und ihnen anschließend helfen, indem im Werkraum ausgiebig gebastelt wurde. Jedes Kind fertigte eine Nisthilfe aus Schilfrohr an und konnte diese mit nach Hause nehmen, um einigen summenden Insekten Platz für die Aufzucht ihres Nachwuchses zu geben. Mit Anschauungsmaterial unterstützt wurden wir dabei vom Jugend-Öko-Haus Dresden.

Werbeanzeigen