Schlagwörter

,

Thomas beim Bienenkorbflechten

Thomas beim Bienenkorbflechten

Dieses Jahr hatten wir auf dem Elbhangfest einiges für die interessierte Imkerschaft zu bieten: Thomas hat seine Bienenkörbe mitgebracht und live repariert und neu geflochten. Gut gepflegt können die Körbe über 100 Jahre überdauern. Das Geflecht aus Stroh wird außen mit einer Schicht aus Lehm und Kuhdung verputzt, um den Korb wasserabweisend zu machen. Diese natürliche Bauweise entspricht natürlich zu 100% den Biene-sucht-Blüte-Bienenhaltungskriterien.

Auch ohne imkerlichen Hintergrund gab es einiges am Stand zu entdecken. Viel Begeisterung erhielten die Nisthilfen für Wildbienen – Schilf, Lößlehm und Holz mit Bohrlöchern.

Ein weiterer Dauerbrenner war die mehrjährige Wildblumenmischung vom Netzwerk Blühende Landschaft. Das Netzwerk gibt auf seiner Webseite hilfreiche Listen heraus, welche Pflanzen besonders insektenfreundlich sind.

Unsere fleißigen Standhelfer.

Unsere fleißigen Standhelfer.

Somit bedanken wir uns bei allen Besuchern, Helfern und Unterstützern für das schöne Fest – trotz Regenschauern.

Werbeanzeigen