Schlagwörter

, , ,

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mandys, Michaels und Tayas Familienausflug in die Sandgrube im Dresdner Norden war bienentechnisch ein voller Erfolg. Dort sind gerade Unmengen Frühlings-Seidenbienen (Colletes cunicularius) beim Paarungsflug zu beobachten und mit etwas Geduld auch zu fotografieren.

Aber Achtung: Diese Wildbiene läßt sich leicht mit der westlichen Honigbiene verwechseln. Wie die Fotos schon erkennen lassen, nistet sie jedoch in lockerem Sandboden mit wenig Vegetation. So ist sie in Sand- und Kiesgruben, an Binnendünen, Hochwasserdämmen und in Flussauen zu finden.

Außerdem sind den Drei Familienausflüglern viele prächtige Exemplare des Brutschmarotzers der Seidenbiene vor die Linse gelaufen: Der Großen Blutbiene (Sphecodes albilabris) – Tayas Lieblingsbiene.

Werbung